Vertragsspieler von SV Wehen Wiesbaden im Sanitätshaus Kern

von Sanitätshaus Kern (Kommentare: 0)

Jan Vogel und Luca Teller, zwei Vertragsspieler von SV Wehen Wiesbaden zu Besuch im Sanitätshaus Kern in Idstein

Von Anfang an dabei!

Als sich Luca Teller, Vertragsspieler bei SV Wehen Wiesbaden, im Zweikampf am 29.09.2018 eine Mittelfußfraktur zuzog, musste rasch gehandelt werden.

Wir, dass Sanitätshaus Kern, bauten in Windeseile eine individuell angepasste Entlastungsorthese, um Luca schnellstmöglich wieder auf die Beine zu bringen. Keine zehn Wochen später konnte Luca wieder in das Mannschaftstraining einsteigen.

Nicht nur die Versorgung, auch die Nachversorgung ist uns wichtig. Daher war Luca Teller am 27.11.2018 bei unserem Sportwissenschaftler Stephan Kunzler zur Bewegungsanalyse in unserem Lauflabor in Idstein in der Kappus- Anlage. Hierbei wurde Lucas Fuß auf Herz und Nieren überprüft. Die in der Rehabilitationsphase erworbenen Fehlhaltungen konnten schnell und exakt aufgezeigt werden. Im Anschluss wurde ein individueller und zielgerichteter Trainingsplan erstellt, der Luca zur Wiedererlangung seines ökonomischen, physiologisch optimalen Laufstils hilfreich ist.

Mit großer Freude empfingen wir Jan Vogel, Vertragsspieler bei SV Wehen Wiesbaden, zur Bewegungsanalyse in unserem Lauflabor in Idstein in der Kappus- Anlage.

Jan ist jung, großgewachsen und Leistungssportler wie er im Buche steht.

Warum also, lässt ausgerechnet Jan seinen Körper analysieren?

Hat das überhaupt Sinn?

Unser erfahrener Sportwissenschaftler Stephan Kunzler sagt: „ja definitiv!“

Jans Körper ist sein Kapital, ein wertvolles Gut, welches es zu schützen gilt. Mit Hilfe der Laufanalyse werden auch die kleinsten, individuellen Fehlhaltungen im Gangzyklus erkannt und analysiert. Diese können zu Überbelastungen des Bewegungs- und Halteapparates führen, und somit Jan zu einer Trainingspause zwingen. Des Weiteren erfolgt durch den sukzessiven Abbau der Fehlhaltungen eine Ökonomisierung seiner Lauftechnik. Im Fußball fällt in den letzten 15 Minuten etwa doppelt so häufig ein Tor wie in der restlichen Zeit eines Spiels. Befolgt Jan seinen individuellen und zielgerichteten Trainingsplan, stehen die Chancen gut, dass er auch noch in der 89. Minute einen Sprint ansetzen kann und sich so einen Vorteil verschafft.

Jan Vogel, Stephan Kunzler und Luca Teller (v. l. n. r.)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 6?