Erste Spende schon vor Beginn des Stadtradelns

von Carl-Dominik Kern (Kommentare: 0)

Für die 3. Auflage des Stadtradelns in Bad Camberg wurde im Vorfeld bereits die Idee beworben, sich Sponsoren zu suchen, die für jeden zurückgelegten Fahrradkilometer einen bestimmten Betrag für Geflüchtete aus der Ukraine spenden (Bankverbindung: Kreissparkasse Limburg mit der Angabe: “STADTRADELN für die Ukraine“ und IBAN: DE76 5115 0018 0090 9500 80, BIC:   HELADEF1L)  spenden. Die Aktion läuft vom 29. Mai bis 18. Juni 2022.

Der variable Spendenbetrag soll die gesponserten Radlerinnen und Radler zu möglichst vielen Kilometern motivieren.

Wer aber sicher gehen möchte, dass eine stattliche Summe zusammenkommt, kann auch einen festen Betrag auf das vorgenannte Konto überweisen.

Der Gesamtbetrag wird seitens der Stadtverwaltung an die „Aktion Deutschland hilft“ (https://www.aktion-deutschland-hilft.de) überwiesen. Spendenbescheinigungen stellt die Stadtverwaltung auf Wunsch aus.

Das Bad Camberger Sanitätshaus Kern hat für die 3. Auflage des Stadtradelns in Bad Camberg mit der ersten Festbetrag-Spende in Höhe von 500,- € praktisch die Vorreiterfunktion übernommen.
Den Inhabern des Familienbetriebs liegt es am Herzen, geflüchteten Menschen zu helfen.
Gleichzeitig äußerten sie aber auch die Hoffnung, dass dadurch vielleicht weitere Betriebe zu einer Unterstützung angespornt werden.
Zwei Mitglieder des Stadtradeln-Teams der Stadtverwaltung, Roswitha Hirschmann (Stadtwerke) und Bürgermeister Jens-Peter Vogel haben den symbolischen Spendenscheck mit dem Fahrrad am Firmensitz in der Lahnstraße abgeholt.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 4.